Seidenstraße

Von Mai bis September 2018 führen die Integrationslotsen im Landkreis Cloppenburg e.V. das Ausstellungsprojekt „Seidenstraße meets Cloppenburg – ein ästhetischer Blick auf Orte des kulturellen Austauschs“ durch. Ermöglicht wird das Projekt durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

2

In Kooperation mit dem Museumsdorf Cloppenburg und der VHS möchten die Integrationslotsen fünf Künstlerinnen und Künstlern aus den Ländern der Seidenstraße die Möglichkeit bieten, eine eigene künstlerische Arbeit zu entwickeln. Begleitet wird das Projekt durch Einzel- und Gruppentreffen. Eines der ersten Gruppentreffen wird direkt im Museumsdorf Cloppenburg stattfinden. Im Rahmen einer abschließenden Ausstellung im Museumsdorf Cloppenburg werden die Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Die Seidenstraße ist nicht nur eine historische Handelsstraße, die China, Zentralasien, Persien und Europa verbindet. Auf ihr wurden außer Handelsgütern auch geistiges, religiöses und technisches Wissen weitergegeben. Auf diese Weise bildete sie zugleich einen Ort kulturellen Austauschs. Auch Cloppenburg bildete eine Station einer Handelsstraße. Die Flämische Handelsstraße führte bereits um das Jahr 800 durch Jütland, Lübeck und Flandern.
In diesem Spannungsfeld zwischen orientalischer Seidenstraße und der durch Cloppenburg verlaufenden Flämischen Handelsstraße, zwischen Neuzeit und Tradition, zwischen weltlichem und geistigem Austausch bewegen sich die Künstler/innen während des Projekts. In den zu erstellenden Kunstwerken können sich im Blick der beteiligten Künstler/innen Erinnerungen an ihre Herkunftsländer mit Eindrücken der neuen Heimat mischen. Der ehemals kulturelle Austausch der beiden Handelsstraßen wird in diesem Projekt auf künstlerischer Ebene fortgeführt.
Parallel werden Kunst-Paten mit oder ohne Migrationshintergrund gesucht: Personen, die im Bereich Kunst aktiv tätig sind und Lust haben, die am Seidenstraßen-Projekt beteiligten Künstler zu beraten, zu unterstützen und zu begleiten, so dass ein erweiterter künstlerischer Austausch stattfinden kann.
Interessierte Künstler/innen mit Migrationshintergrund sowie Kunst-Paten werden gebeten, sich unter folgender Email-Adresse bei den Integrationslotsen melden:
Verein-Clp@Integrationslotsen.com
Am Donnerstag, den 03.05. um 19.30 Uhr findet ein Info-Abend über das Projektvorhaben statt, zu dem interessierte Künstler/innen sowie interessierte Kunst-Paten herzlich eingeladen sind. Ort des Info-Abends: VHS Cloppenburg, Raum D, Altes Stadttor 16.

cof
cof
rptoz