UNSER TEAM

IMG_9183

Unser Verein

Um die Existenz von Integrationslotsen im Landkreis Cloppenburg e.V. zu verstehen, möchte ich vorab etwas zu Ihrer Notwendigkeit erzählen.
In den vergangenen Jahren, ist ein verstärkter Migrantenzuwachs zu verzeichnen gewesen. Diesem Umstand haben wir ein bedeutendes Sammelsurium an Kulturen zu verdanken. Dieser Import der Kulturen, kann jedoch nicht ein Gewinn für uns sein, solange ein striktes Nebeneinander herrscht.

Um dieses Nebeneinander in ein Miteinander zu verwandeln, ist aus einer kleinen Idee, Migranten und Migrantinnen bei Behördengängen zu helfen oder gelegentliche Übersetzungen vorzunehmen, ein großes Projekt geworden, welchem sich zurzeit 70 Integrationslotsen im LK CLP angeschlossen haben. Die leitende Frage dabei war und ist, wie Migranten und Migrantinnen dabei unterstützt werden können, an Lebensqualität in Deutschland zu gewinnen. Diese Frage impliziert auch, welche Integrationsaufträge die Migranten und Migrantinnen selbst, also unabhängig von gesetzlichen Vorgaben, haben. Denn diese müssen auf die veränderte Lebenssituation mit umfassenden Maßnahmen reagieren.

Von der Erlernung einer teilweise gänzlich neuen Sprache bis hin zu der Ergreifung einer neuen Arbeitsstelle bedarf es viel Unterstützung Dritter, Mut und Engagement. Der gesellschaftliche, soziale, sprachliche, gesetzliche und politische Integrationsprozess kann daher nicht funktionieren, solange der Migrant und die Migrantin keine auswärtige Hilfe bekommen.

Wir bieten daher allen Migranten und Migrantinnen im LK CLP vielschichtige Angebote, mit welcher sie ihre Lebensqualität verbessern und sich besser in ihr Umfeld integrieren können. Viele dieser Kurse sind als „Alltagstrainer“ zu verstehen. Der Handlungsauftrag der IL richtet sich aber auch an die individuellen Probleme der Migranten und Migrantinnen. Eine professionelle und vertraute Orientierung soll ihnen den Weg in die Selbständigkeit erleichtern.

Mithin ist die schrittweise Begleitung der Migranten, ihr vergangenes Lebens zu betrachten, aktuelle Aufgaben zu bewältigen und den zukünftigen Lebensweg zu gestalten, Ziel unsere Lotsenprogramms. Der Versuch, eine interkulturelle Brücke zwischen dem Deutschem und dem Migranten herzustellen und gelegentlich selbst diese Brücke darzustellen, verläuft jedoch nicht immer reibungslos und ist zuweilen auch mit Misserfolgen geprägt.

Doch Erfolg ist, so sagte einst Winston Churchill, „die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren.“ Einen besonderen Dank schulde ich ferner all jenen, die in ihrer ehrenamtlichen Integrationsarbeit ihre Stärken einsetzen, neue Perspektiven und Horizonte für das eigene Leben und dem Leben der Migranten und Migrantinnen schaffen, Erfahrungen weitergeben, Zufriedenheit erwirken, ein Gefühl der Zusammengehörigkeit sowie das Gefühl eines Dazugewinns einer neuen Heimat vermitteln.

Unser Team

Nur gemeinsam mit einem fantastischen Team schaffen wir wundervolle Ergebnisse im Rahmen unserer ehrenamtlichen Tätigkeiten!

IMG_9177

Mina AMIRY

Erste Vorstandsvorsitzende
IMG_9157

Mariola SELMANSKI

stellvertretende Vorsitzende
IMG_9120

Ursula GRONOWSKI

Vorstandsmitglied
abeln

Alois ABELN

Vorstandsmitglied

Wir brauchen Sie

Wir brauchen Sie! Sprachkundige helfen Zugewanderten. Ein wichtiges Elterngespräch im Kindergarten oder in der Schule steht an, aber die Eltern verstehen und sprechen nur wenig Deutsch. Ein Beratungstermin kann nicht erfolgen, weil der Gesprächspartner seinen Gegenüber nicht oder nur schlecht versteht. Ein Arztgespräch gestaltet sich schwierig, da der Patient dem Gespräch nicht genau folgen kann.

Um bei der Verständigung in solchen und anderen Situationen helfen zu können, bietet das Integationslotsen Büro SprachvermittlerInnen an. Diese stellen Ihre Sprachfähigkeit und interkulturelle Kompetenz zur Verfügung, um „Sprachlosigkeit“ bei MigrantInnen zu vermeiden sowie Behörden oder soziale Einrichtungen in Landkreis Cloppenburg ihrer Arbeit zu unterstützen, damit Verständnis- und Kommunikationsschwierigkeiten gar nicht erst entstehen können.

Für dieses Angebot werden SprachvermittlerIn gesucht, die zwei- oder mehrsprachig sind, über fundierte Deutschkenntnisse verfügen, vielleicht selber Migrationshintergrund haben und sich als SprachvermittlerIn zur Verfügung stellen.

Sie möchten SprachvermittlerIn werden? Gerne besprechen wir alle Einzelheiten bei einem persönlichen Gespräch mit Ihnen.